Community-Login

Registrieren

Mit twitter anmelden

More Info

Themen Fotostory (4 Bilder)

Öffnen


Werbung

Microsoft Store: Das neue Surface ist da! Jetzt ansehen

Webbeat

YouTube

Weitere GEMA-Videos gesperrt


1 Kommentare
Uhr

Weitere GEMA-Videos gesperrt
Im Streit um das Lizenzgebührensystem der GEMA fährt YouTube nun neue Geschütze auf.

Nachdem die GEMA gegen YouTube klagt, weitere Videos in Deutschland zu sperren, wettert das Videoportal zurück. Erstmals sind nicht nur EMI, SONY BMG und Warner für fehlende Videos verantwortlich, nun wird auch die GEMA öffentlich genannt.

Wie konnte es dazu kommen?
Die GEMA ist für die Wahrung der Urheberrechte von rund 60.000 Komponisten, Autoren und Musikverlegern verantwortlich. Pro abgespieltem Titel fordert die GEMA eine Gebühr von YouTube - öffentlich werden rund 12 Cent angegeben.
Das jedoch ist YouTube zu viel, schon bei einem Video mit 300 Klicks müsste YouTube demnach 36 Euro zahlen, die Werbeeinnahmen dürften deutlich darunter liegen.

In anderen Ländern gab es zum Start von YouTube ähnliche Probleme, dort haben sich die Lizenzeigentümer aber auf ein Modell eingelassen, dass eine Beteiligung an den Werbeeinnahmen vorsieht.

Wie es im Streit mit der GEMA weitergeht, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Fest steht aber, dass eine Einigung wieder in weite Ferne gerückt ist.

Kommentare

  • Farce!

    Dieses Problem hat drei Seiten und alle verlieren dabei. YouTube, weil sie Content von Usern sperren müssen und diese User womöglich zu anderen Plattformen abziehen, die GEMA, weil gute Einnahmen verloren gehen und die User, weil der Videofluss immer wieder durch gesperrte Videos aufgehalten wird.

    Schade, dass eine Einigung wohl so schnell nicht bevor steht.
    Börsenfrosch
    15.06.2011
    16:50 Uhr
    Antworten Melden

© 2014

TeamEmpfangImpressum

||backup ist das interaktive Technikmagazin, empfangbar auf nrwision im digitalen Kabelnetz Nordrhein-Westfalens.
Jede Woche werden die Zuschauer über die Themen Technik, Gaming, Tools und Netzgeschehen informiert.

Über die Plattform backuptv.de haben die Zuschauer die Möglichkeit, sich über Sendeinhalte gemeinsam mit den Moderatoren auszutauschen und so am Sendegeschehen teilzuhaben.

Diese Seite nutzt Google Analytics. Bitte lesen Sie dazu unsere Datenschutzhinweise.